Holunderblüten Tee selber machen: Sanfte Wirkung & Genuss für 12 Monate im Jahr

von | 8. Jun 2023 | Gesundheit | 1 Kommentar

Holunderblüten sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten wertvolle gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe wie Flavonoide, ätherische Öle und Gerbstoffe, die bei Erkältungen, Fieber, Husten, Verdauungsbeschwerden und vielem mehr helfen können. Aus den frischen oder getrockneten Blüten lässt sich ein leckerer und heilkräftiger Holunderblüten Tee zubereiten, den Du ganz einfach selber machen kannst. In diesem Blogartikel erfährst Du, wie Du Holunderblüten sammelst, trocknest und zu Tee verarbeiten kannst.

Holunderblüten sammeln

Die beste Zeit, um Holunderblüten zu sammeln, ist von Mai bis Juli. Die weißen Blütendolden findest Du an Holundersträuchern oder -bäumen, die oft an Wegrändern, Hecken oder Waldrändern wachsen. Achte darauf, dass Du nur voll erblühte und unbeschädigte Blüten nimmst und dass der Standort nicht zu nah an stark befahrenen Strassen oder gespritzten Feldern liegt. Um die Blüten zu ernten, kannst Du eine Schere oder ein Messer benutzen und die Dolden vorsichtig abschneiden. Sammle die Blüten in einem Korb oder einer Schüssel und bringe sie so schnell wie möglich nach Hause.

Wann ist die beste Zeit, um Holunderblüten zu ernten?

Holunderblüten haben wie andere Blüten eine optimale Sammelzeit, bei der ihr Aroma am Intensivsten ist.

Das ist am späten Vormittag, nachdem der Tau getrocknet ist und die Sonne scheint. Idealerweise hat es einige Tage vorher nicht geregnet. Regen kann nämlich den zarten Blütenstaub auswaschen. Das wäre schade, denn darin befinden sich zahlreiche gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe.

Die Blüten möglichst nicht waschen, damit sie ihr volles Aroma behalten. Lege die Dolden auf Zeitungspapier oder sauberen Küchentüchern aus, so dass Insekten heraus krabbeln können und die Blüten gut trocknen können. 

Auf dem Bild ist ein Korb mit frischen Holunderblüten. Im Hintergrund ist ein Holunderstrauch. Aus den Holunderblüten kann man sehr gut Holunderblütentee selber machen. Die Holunderblüten kann man sammeln und trocknen lassen. So hat man die gesunde Wirkung des Holunders das ganze Jahr über.

Holunderblüten trocknen

Um Holunderblütentee selber zu machen, sollten die Blüten gut trocknen, damit sie nicht schimmeln oder verderben. Wasche die Blüten nicht, denn sonst verlieren sie ihren Geschmack und den gesunden Blütenstaub. Entferne die dicken Stiele. Diese können den Tee bitter werden lassen. Die Blüten kannst Du an den zarten Dolden Stängel belassen. Zum Trocken gibt es zwei Möglichkeiten:

Holunderblüten schonend trocken:

Die umweltfreundlichste und Energie sparende Variante ist es, die Blüten an einem dunklen, warmen Ort von alleine trocken zu lassen. Breite die Blütendolden auf einem Küchentuch oder einem Backpapier aus und lasse sie an einem luftigen und schattigen Ort trocknen. Wende die Blüten nach ein bis zwei Tagen und prüfe, ob sie schon trocken sind. Ideal ist es, wenn sie rascheln und bröseln, wenn Du sie in der Hand reibst. Bewahre die getrockneten Blüten in einem dunklen Glas oder einer Dose an einem kühlen und trockenen Ort auf.

Holunderblüten mit dem Dörrautomaten trocknen

Mit einem Dörrautomaten oder Backofen lassen sich die Holunderblüten schneller trocknen als an der Luft.

Den Dörrautomaten gemäß Anleitung befüllen.

Beim Ofen die Temparatur auf 40 – 50° Umluft stellen, die Bleche hinein geben und mehrere Stunden trocknen lassen. Alle 30 Minuten die Ofentür öffnen, um die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen zu lassen. Auch hier müssen die Blüten sich vollständig trocken anfühlen, dann sind sie fertig.

Auf dem Bild sind die Zutaten für einen Holunderblüten Tee. Eine Teekanne, zwei Teetassen , Wasser und frische Holunderblüten. Die Zubereitung eines Holunderblüten Tees gelingt damit sehr einfach
Holunderblüten Tee: Zubereitung

Zubereitung Holunderblüten Tee:

Zutaten:

1 – 2 Esslöffel frische oder getrocknete Holunderblüten
200 ml kochendes Wasser

Zubereitung:

So bereitest Du den Tee zu:

  1. Das Wasser – gerne gefiltert – zum Kochen bringen
  2. Die Holunderblüten in einer Tasse damit aufgiessen
  3. Lasse den Tee etwa 5 – 10 Minuten ziehen. Die Tasse zudecken, damit die ätherischen Öle nicht entweichen können. Dadurch können die heilkräftigen Inhaltsstoffe in den Tee übergehen
  4. Nach Belieben mit Honig, Stevia, Erythrit oder Zucker süssen. Auch sehr lecker: Mit Zitrone oder Minze verfeinern

Wirkung von Holunderblüten Tee

Holunderblütentee schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch vielfältige positive Effekte für Deine Gesundheit. Bewährt hat er sich seit Generationen als Hausmittel bei Erkältungskrankheiten, Husten und Infekten. Er wirkt schweisstreibend, schleimlösend und entzündungshemmend. Holunderblüten haben zusätzlich eine erstaunlich heilkräftige Wirkung auf unsere Haut und Psyche. Ausführlich beschreibe ich diese wundervollen Eigenschaften in diesem Beitrag. Hier findest Du viele Tipps und Informationen rund um unseren heimische Holunder Varianten – Superfood und heilsame Kräuter zugleich.

Quellen:

httpss://www.netdoktor.de/heilpflanzen/holunder/

httpss://www.kostbarenatur.net/rezept-fuer-holunderblueten-tee-zubereitung-und-anwendung/

httpss://www.apotheken-umschau.de/medikamente/heilpflanzen/schwarzer-holunder-traditionelles-mittel-bei-erkaeltung-733377.html


Ich hoffe, die

Heilpraktikerin Birgit Hentzler-Liepe

Als Hautexpertin behandle ich in meiner Heilpraxis ganzheitlich Hautprobleme wie Allergien, Akne, vorzeitige Hautalterung oder Hautirritationen. Für meine Patient:innen nehme ich mir viel Zeit, um sorgfältig die Ursachen der Hautveränderungen zu erkennen und entsprechend individuell zu behandeln.

In diesem Haut- und Naturkosmetik-Blog möchte ich Dich gerne mit in mein naturheilkundliches Praxisleben nehmen. Dich an positiven Erfahrungen und Erfolgsgeschichten teilhaben lassen. An meiner Begeisterung für nachhaltige Gesundheit. Und an der Entwicklung einer hochwirksamen, bioidentischen Naturkosmetik.

Auf der Seite Kosmetik-Check gehe ich sowohl auf empfehlenswerte als auch bedenkliche Inhaltsstoffe in (konventioneller) Kosmetik ein.

Für eine bemerkenswert schöne Haut. Für ein gutes Lebensgefühl. In jedem Alter. Ohne Kompromisse.

Weitere Blogartikel

1 Kommentar
  1. Liebe Birgit,
    ich erinnere mich noch gut an die unangenehmen Momente, wenn meine Mutter mir den selbst hergestellten tief schwarzen Holunderblütensirup verdünnt als Heißgetränk einflößte, als ich mit Erkältung im Bett lag. Er war viel zu süß und für meinen Kindergeschmack seltsam, so das ich mich viele Jahre nicht an diese Pflanze wagte.
    Mittlerweile finde ich sie ausgesprochen schön in ihrer Blütezeit und der Tee aus selbst gepflückten Dolden schmeckt mir besonders gut. Das die beste Zeit der späte Vormittag zum Sammeln ist, werde ich mir merken. Danke für deine Tipps!

    Sonnige Grüße,
    Katrin Elna

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert